Little Bavaria in Leavenworth

Diese Woche hatte ich wieder ein paar freie Tage & bin in die USA gerauscht.

Es ging  nach Leavenworth, einer amerikanischen Kleinstadt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein bayerisches Dorf nachzustellen.

This week I had a few days off again & decided to go to the US again. 

I went to Leavenworth, a town that is modeled on a Bavarian village.

Sind gemütlich zum Alpine Lake (haha) gewandert & haben dort sogar eine Otterfamilie gesehen 🙂 Bei Brotzeit mit Hummus & Tee machen wurds dann schon ziemlich frisch! Zum Glück wurd mir mit einer leckeren Linsensuppe bei der lieben Kristin wieder warm.

We hiked to the Alpine Lake (haha) & saw a otters family 🙂 When we had our break with hummus & tea  it was getting freezing! Fortunately I got warm again with a delicious red lentil soup at Kristins house.  



Am nächsten Tag hat es wie aus Eimern geregnet, deswegen gings erst nach einem ausgiebigen Frühstück mit Waffeln & Spiegelei (sogar vom Nachbarshuhn) in den Ort.

It rained heavily the next day so we enjoyed a huge breakfast with waffles & sunny side up eggs (even from the neighbours chicken) and took our way to the town. 

Man kann sich Leavenworth wie einen Ort zwischen Oberbayern & Österreich vorstellen. Nur mit ganz viel Glitzer & Herzchen. Und auch JETZT schon Lichterketten! American way of Bavaria haha 😀 aber da ich grade nicht in der Heimat bin, fand ichs ganz putzig 😉

Leavenworth is like a village between southern bavarian & austria. But add some glitter & hearts. And already christmas lights! The american way of Bavaria haha 😀 But the fact of being away from home made me like it a lot 😉 


Der Regen hat dann nachgelassen & wir sind noch aufn Berg. Rutschiger Boden, hereinbrechende Dunkelheit & Schnee – mein Abenteuer Akku war wieder aufgefüllt 😀

There was less rain & we eventuelly went to a mountain. Slippery ground, darkness & snow – my adventure „battery“ was full again haha.

Advertisements

Victoria & Whistler in 48h! 

Ist schon ne Woche her, aber ich hab Besuch aus der Heimat bekommen 🙂 und nachdem ich meinen Eltern erstmal „mein“ Vancouver vorgestellt hab, gings mal bequem mit dem Mietauto nach Whistler & nach Victoria auf Vancouver Island.

It’s been a week when I had visitors from back home 🙂 and after I introduced my parents to „my“ Vancouver, we took the convinient type of travelling in a rental car to Whistler & Victoria. 

Whistler:


Es war nur ein Nachmittags Ausflug, aber wir hatten einen angenehm warmen Sonnentag erwischt. Einer der letzten, gefühlt 😀

It was just an afternoon trip, but we made it up there on a comfortable, sunny day. It seems somehow, one of the last ones 😀

Nachdem das seltsam Disneyähnliche Village erkundet war, sind wir lieber den „Nature Trail“ gegangen, der recht einsam & unberührt gewirkt hat. Fast selten, für die Tourigegend.

After exploring the kind of disney similar village, we prefered to walk the „Nature Trail“, which seemed pretty secluded & off the beaten track. Almost rare for this touristspot. 

Ich werd sicher nochmal wiederkommen, mittlerweile hats schon recht geschneit! 🌨

I will definately come back, it already snowed a lot! 🌨

Victoria: 


Ganz anderen Stil & Architektur fanden wir in Victoria. Es wirkt alles ein bisschen gemütlicher & ich find den britischen Baustil schön. Mit der Fähre ist man von Südvancouver auf 1.5h auf der Insel. Auch da hats die Sonne gutgemeint mit uns.

In Victoria we found a totally different style. It feels a bit more relaxed, cozy & I like the british kind of architecture. From southern Vancouver you take the ferry for 1,5h to Vancouver Island. And also on this day, the sun meant to be good to us.

Nach superleckeren Fish & Chips direkt am Hafen fanden wir uns  im Parlament wieder. Hier kann man als Interessierter einen der 160 Zuhörerplätze einnehmen.

After awesome fish&chips at the harbour we found ourself at the parlament. Here you can choose from 160 seats, that are offered to the public. 

Am zweiten Tag wollten wir nochmal RAUS & sind nach Sooke, etwas östlich von Victoria, gefahren. Über kurvige Straßen entlang der Küste sind wir an einer tollen Bucht gelandet.

On the second day we wanted to get the chance to see more wilderness, so we drove to Sooke eastern of Victoria. We took some winding roads along the coast to arrive at a beautiful bay. 

Jaaa wir haben Robben gesehen 🙂 Und natürlich wie immer viiiiiele Eichkatzerl. 😍 zum Glücks gabs nach dem frischen Küstenwind dann noch heißen Kaffee & Muffins im Kaffeladen nebenan.

Yeeeees we saw some seals! And of course maaaany squirrels! 😍 Lucky as we are, we enjoyed some hot coffee & muffins at a local Coffeeshop after experiencing the freezing wind at the coast.

Angekommen hoch 2

Schon fast 2 Monate sprech ich jeden Tag Englisch, ess „Toast“ statt Brot, fahr Skytrain, kenne Craigslist und erleb so vieles Neues.

Almost for 2 month now, everyday I speak english, eat „toast“ instead bread, ride the skytrain, know Craigslist and experience so many new things.

Trotz dieser Zeit hats gedauert, bis ich sagen kann, ich bin angekommen. Es hat eine gemütliche WG gebraucht, Gleichgesinnte, einen passenden Job, Tipps gegen Heimweh, Skype und eine kanadische Handynummer.

Despite this period, it needed time to say I literally arrived. It needed a cozy shared flat, soulmates, a suitable job, advice when being homesick, Skype and a canadian phonenumber.

Durch diese Erfahrungen, schätz ich dann erst alles Gute das mir passiert! 🙂

Based on these experiences I learn to appreciate all the wonderful things that happen to me. 🙂