Kultur(ist)gut

Hier ist mal Platz für ein paar verwirrende, lustige und überraschende Eigenschaften
Vancouvers/Kanada.

Im Supermarkt: JEDER trägt ca 5 Plastiktüten für vielleicht 15 Teile nach Hause.
Ich glaube, hier könnten sie nicht 10 ct pro Plastiktüte einführen 😀

An der Kreuzung: Fußgänger haben das Vorrecht. Hier wird man mit einem Lächeln
Über die Straße gewunken 🙂

Bei der Wohnungssuche ( anbei: JAA ich wohne jetzt in einer WG :))
Just call!
Nimm das Zimmer jetz sofort oder nicht, die Nachfrage ist riesig. Vor Allem weil
Auch hier wird das neue Semester bald beginnen.

Im Restaurant: Die Servicekräfte sind sehr abhängig von Trinkgeld., 20 % sind die Grundlage.
Dafür lächeln sie auch ausnahmslos.

An jeder Straßenecke: Obdachlose „beheimatet“ Vancouver leider viele.
Ist leider ein schmaler Grad zwischen Wolkenkratzern und den Gassen dahinter.

Mit dem Stadplan in der Hand: Kann ich dir helfen? 🙂
Kanadier sind so freundlich und hilfsbereit 🙂

Im Stadtkern: Fahrräder haben eine eigene, breite, abgetrennte Spur. Daumen hoch!

Here you find some confusing, funny and surprising characteristic of Vancouver/Kanada.

At the grocery stor: EVERYBODY takes about 5 plastic bags for 15 items.
No chance to import 10ct per bag, like it is in Germany.

At the crossroads: Pedestrians got the right. The driver smiles, while letting you cross the road.

Flatsearch: (by the way, yes I found a flat to share 🙂 )
Just call!
Take it or leave it. Too many requests, especially because of the start of the new semester.

At the restaurant: The waitress are demand of tip. 20% is the standard.
But they all have a lovely smile for you 🙂

At every corner: homeless. Unfortunetely Vancouver is the „home“ to many of them.
The ridge between the skyskrapers and the alley behind it is small.

Have a map in your hand: May I help you? 🙂
Canadien are SO friendly 🙂

At the city center: bikes got their own lane! Wide and visible. Thumb up!

Werbeanzeigen

Fotooooooos

Hier mal noch Bilder aus dem wunderbaren Banff, wo ich ein paar Tage mit der bezaubernden Claire verbracht habe 🙂

Some photos from gorgeous Banff, where I spent a few days with my lovely Claire 🙂

img_0781

img_0792

img_0758

img_0776

img_0822

img_0859

img_0838

img_0879

img_0866

img_0888

Stunning, gorgeous, wonderful.

… Mehr Worte fallen mir für das wunderbare Banff in Alberta nicht mehr ein. Claire, eine sehr liebe Irin & ich genießen hier ein paar Tage. Nachdem wir in Vancouver beide endlich eine Wohnung gefunden haben! Ausdauer war gefragt, aber jetzt ein sehr gutes Gefühl ✔️

Was kann Banff? Es reißt einen schon bei der Ankunft vom Hocker. Oder vom Bussitz, auf dem ich von Vancouver 13 Stunden saß/lag/versuchte zu schlafen 😀 Atemberaubende Ausblicke auf „Wolkenkratzer“ in Felsform, karibikblaue Seen & einem kuschligen Dorfkern.

Haben natürlich dem Lake Moraine & Lake Louise einen Besuch abgestattet. 2 verschiedene Blautöne, beide ein Traum. Gletscher & Gipfel wohin das Auge reicht.

Vom Mountain Sulphur hatten wir einen grandiosen Ausblick. Belohnt haben wir uns mit einem wohltuenden Bad in den Banff Hot Springs. (Googelt das mal!)

So bleibt mir nur zu sagen, wir genießen hier noch einen Tag bevors in unsere neue Heimat Vancouver geht. Da warten neben ein paar Verpflichtungen sicher wieder große Abenteuer auf uns 🙂

Fotos, siehe unten. Mehr werden folgen!

… No more words could better describe the area around banff, alberta. Claire from Ireland and me are enjoing a few days here 🙂

What offers Banff? On our arrival I almost fell of my busseat, on which i sat/tryed to sleep for 13h from VAN 😀 huge mountains, amazing deepblue lakes & a cozy town!

Already donne: Lake Louise, Lake Moraine 😍 and Mountain Sulphur! After the hike we deserved a bath in the Banff Hot Springs (ask Google for some photos ☺️)

So we’re just relaxing our time here, before we get back to our daily life in our new home Vancouver! I am sure, there are adventures waiting for us 🙂

P.S. Wait for some more photos!

Tourist Toni on Tour

Die letzten Tage hab ich mal ordentlich den Touristen raushängen lassen. War mit meinen Miami und British Bekanntschaften im Stanely Park radeln, am Second Beach gelegen
Und heute die Capilano Suspension Bridge in Northern Vancouver besucht. Highlight: dachte, der Strand heißt Bylaws. Dabei heißt das nur, welche Regeln man befolgen sollte 😀

Es hat immer noch um die 30 Grad jeden Tag – ja jetzt darf man mich beneiden – und die Tour durch das
Regenwaldähnliche Gebiet war genau richtig.
Hatten mit Eric, einem 75 (!) jährigen Dänen, der vor 50 Jahren hergezogen ist, die beste Wahl als Guide.
Wenn sich einer mit Land und Leute auskennt, dann er. 🙂

Unten findet ihr viele waldgrüne Fotos 🙂

Für nächste Woche hat sich noch ne gute Chance ergeben, mit einem Mitfahrer ein Auto zu leihen
Und nach Vancouver Island zu fahren. Von Montag bis Freitag wär das echt super.
Erst mal muss ich mir aber eine kanadische Handynummer zulegen 🙂

Das wars erstmal für heute, da zeigen euch die Fotos mehr als meine Worte.

The last few days I played the tourist pretty well.
With my Miami and British friends I have been renting bikes and gone to wonderfull stanely park,
Chilled at second beach and today we visited the capilano suspension bridge in nothern vancouver.
Highlight: I thought the name of the beach is Bylaws. But well, no. It just means laws of the beach 😀

It is still up to 30 degrees hot .. Yes, be jeleaous .. And the tour in the rainforist was the best choice for today.

Eric, a 75 year old guide from denmark, who lives in Vancouver for 50 years, was amazing!
He knows the city and its habitants like no one other; I guess.

Rind down you find a lot of perfekt greenlikeforest fotos.
Next week, there could be the chance to get to vancouver island with a caresharing.

First of all I need a canadian phone  number.

Enough for today, my photos will show more then I can ever tell you.

cimg1515-7

cimg1519

cimg1501-3

cimg1483-5

cimg1494-3

cimg1473-3

cimg1463-3

cimg1454-5

Vancouver you got me!

Nachdem ich ein wunderbares Wochenende zwischen Burger, Eis, Meer & Skyskraper  mit Jess verbracht hab, bin ich jetzt in Vancouver gelandet.

Vorher noch ein paar Gedanken über die USA.

Es ist wirklich faszinierend, wie schnell alles gehen muss für die Gesellschaft & wie  freundlich sie trotzdem sind. Als würden sich die beiden Gegensätze anziehn. Bester Moment: als ich voller Panik, ein weiteres Getränk zahlen zu müssen, dem Kellner mein Glas entreißen wollte. Er wollte es nur for free auffüllen. Achja, Kultur 😀

Ein bisschen war mir schon alles zu groß, glitzernd, und „oh my god this is so great“ aaaber ich hab sie ins Herz geschlossen. Vor allem wg Jessica 🙂

Jetz aber zu Kanada ❤️🌎Eindrücke, Entscheidungen, Kultur. Ganz schön viel passiert die ersten zwei Tage. Ein Tablet kaufen, den falschen Kameraadapter dabeihaben, Kurzes Flattern weil der Geldautomat spinnt, einen wunderbaren Pub Crawl miterleben, tolle Gespräche führen & ins „theater under the stars“ gehen.  All das passt in nur ein paar Stunden.

Viel Sonne hab ich getankt, viel „hey, how are you?“gesagt & trotzdem zu wenig von all dem.

Ich freu mich auf ne Laufrunde am Sunset Beach morgen früh.

Fotos aus Vancouver kommen, wenn ich den richtigen Adapter hab 😀 nur das vom Grenville Market is erst hier entstanden 🙂


I had an amazing weekend with Jess and she just brought me to Vancouver!

But first of all, some thoughts to the US.

Everything must be as fast as possible. Right now, everything. But otherwise they stay friendly. These opposites make it easier to let them into your heart. And for me, the best reason to be a fan of the US is Jess 🙂

Best moment: when a waitress wantes to refill my glass for free and I just freezed because I thought I gotta have to pay for it again:D culture!

Now Canada ! Impressions, Decisions, Culture again.

Buying a tablet, having the wrong adapter, paniced without a reason bc of one of the ATM, experienced an amazing pub crawl with lots of good talks and an evening in theatre under the stars!  All this fits in these few hours.

Had a lot of fun, a lot of hey how are you, a lot of ice cream and still not enough of it!

Looking forward going for a run tomorrow morning at sunset beach.

Fotos from Vancouver will follow. The only one is that from granville market.

See you 🙂

USA here we go!

Nach 11 Stunden Flug bin ich gut in Seattle angekommen. Hat mich riesig gefreut, dass Jess mich gleich so herzlich empfangen hat 🙂 waren im „most american place she knows“ – natürlich im Burgerladen um die Ecke 😎

Ich wurde mehr als satt 😀 auch heut gings uns gut. Waren am Pike Place, einem waaahnsinns Foodmarket 😍. Kann nur sagen, bin glücklich & satt :D. Morgen freu ich mich auf Lake Washington – bei viiiel Sonne stand up paddeln! 🙂
After an 11h flight I arrived at Seattle and I was happy lovely Jessica picked me up at the airport!


We’ve been to the most american place she knows- a burger restaurant. Let’s say – I was not hungry anymore 😀

And today we enjoyed delicious food from famous pike place! Awesome 🙂 tomorrow we enjoy the sun at lake Washington!

I am happy & full again 😎☺️

Countdown

Nur noch 12 Tage. Dann gehts auch schon los für mich. Abflug nach Kanada 🙂

Erster Stopp wird Seattle sein, von dort aus dann nach Vancouver.

Na, bist schon aufgeregt?

Das hör ich jetz öfter. Aber klar bin ich aufgeregt! Vorfreude, 1000 Gedanken und To-do-Listen kreisen durch meinen Kopf. Am Ende wird schon alles gut werden.

Jetz heißts für mich noch ordentlich bayerische Frischluft atmen, meine Liebsten treffen und Rucksack packen. Und freuen 🙂